90 Jahre jung ist die Feuerwehr Bludesch

Und zu diesem Anlass wird das alte, fast 30jährige TLF 2000 gegen ein modernes TLF 3000/200 ausgetauscht, dazu wurde in Eigenregie die bestehende Garage für das neue Fahrzeug erweitert. Die Zahlen bedeuten, dass dieses Fahrzeug 3000l Wasser und 2 x 100l Schaummittel mit sich führen kann. Gegründet wurde die Feuerwehr Bludesch, wie es Kdt Martin Plangg u.a. ausführte, 1928, als ein Großfeuer in Bludesch wütete. Mit insgesamt vier Fahrzeugen sind die Bludescher heute auch der Atemschutzsammelplatz für den Abschnitt Blumenegg mit den Gemeinden Bludesch, Thüringen, Ludesch und Nüziders. BM Michael Tinkhauser begrüßte den zuständigen LR Christian Gantner, seine Bürgermeisterkollegen Dieter Lauermann und Harald Witwer sowie LFI Hubert Vetter. Er bedankte sich auch beim Bürgermusikverein Bludesch für die musikalische Untermalung des Festaktes, bei den Fahnendelegationen der Nachbar-Feuerwehren und bei den vielen Bludescherinnen und Bludescher, die sich diesen Anlass nicht entgehen ließen. LR Ch.Gantner, selbst aktiver Feuerwehrler, weist in seiner Ansprache auf die außergewöhnliche Sicherheit in Vorarlberg hin, die durch die Blaulichtorganisationen mit 15.000! Mitgliedern gewährleistet wird, während LFI Huber Vetter die technischen Details und die Möglichkeiten des TLF erläuterte. Höhepunkt war die Segnung des Einsatzfahrzeuges durch Pfr. Mihai Horvat, verbunden mit dem Wunsch, dass alle Einsätze ohne Unfälle durchgeführt werden können. Besonderes Lob erhielt FWVizeKdt Lucas Thoma, der sich maßgeblich für die Anschaffung des TLF und den Ausbau der Garage eingesetzt hatte. Geendet hat dann der Festakt mit der feierlichen Schlüsselübergabe und dem Anschnitt einer eigens für das Fest angefertigten Torte.

veröffentlicht am 01.10.2018