Aktuelle Meldungen

Tag der Blasmusik am 01. Mai 2024 in Bludesch und Gais

Am Mittwoch, den 01. Mai 2024 findet wieder der Tag der Blasmusik in Gais und Bludesch statt. Da wir dieses Jahr in verkleinerter Formation unterwegs sind, werden wir nicht wie gewohnt durchs Dorf marschieren, sondern an ausgewählten Orten ein paar Ständchen für euch spielen. Wir werden um 09:00 Uhr starten.  

 

Wir spielen in Gais und Bludesch an den folgenden Orten: 

1. Station – 09:00 Uhr: Thomasweg - Gais 

2. Station – ca. 10:00 Uhr: Gaisboden - Gais  

3. Station – ca. 11:15 Uhr: Freizeitplatz - Bludesch 

4. Station – ca. 11:45 Uhr: Mühleplatz - Bludesch  

5. Station – ca. 12:45 Uhr: Alte Landstraße - Bludesch 

6. Station – ca. 13:15 Uhr: Bludesch Hauptstraße Höhe Vögel - Bludesch 

 

Hinweis: Änderungen im Zeitplan vorbehalten. Der Tag der Blasmusik findet nur bei guter Witterung statt. 

Kommt und seid dabei! Wir freuen uns, den Tag der Blasmusik mit euch zu feiern. 

 

Euer Bürgermusikverein Bludesch 

veröffentlicht am 22.04.2024

Karateclub Blumenegg: Nachwuchs- und allgemeine Landesmeisterschaften am 20.04.2024 in Lauterach

187 Teilnehmer:innen aus 18 Vereinen waren bei den Landesmeisterschaften in Lauterach, um die Karate-Landesmeistertitel auszukämpfen.
Der Karateclub Blumenegg nahm mit 3 Sportler:innen teil und konnte folgende Medaillen erringen:

Elena Tschan: Kata Cadets 3. Rang, Kata allgem. Klasse 3. Rank, Kumite U16 2. Rang
Armin Tenschert: Kumite U12 2. Rang.

Herzliche Gratulation an die Sportler:innen und ein Dankeschön an Coach Lea Kaman für die Sportlerbetreuung vor Ort.

Das nächste Turnier ist schon in Sicht: am 4.5.2024 findet in Höchst das Int. Nicki Cup statt, an welchem wir auch mit 4 Sportlern am Start sind. Viel Erfolg.

veröffentlicht am 22.04.2024

5. REGIONALMARKT im Kronengarten Bludesch

Des find i genial – I koof frisch-regional!

 

Das e5-Team und die Gemeinde Bludesch präsentieren gemeinsam mit vielen Kreativschaffenden den 5. Regional-Markt am Freitag, den 3. Mai 2024 von 15:00 bis 19:00 Uhr in Bludesch

Sie suchen ein besonderes, handgemachtes Geschenk oder feine Gaumenfreuden aus der Region? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wieder dabei sind der Sunnahof mit Setzlingen und die Kartoffel-Dämpfer mit feinen Kartoffel-Gerichten. Der Bürgermusikverein Bludesch sorgt für musikalische Umrahmung. 

Wir freuen uns auf ihren Besuch beim Regionalmarkt in Bludesch!

veröffentlicht am 22.04.2024

Aktion Demenz: Rechtlicher und öffentlicher Schutz

Die Betreuung einer, bzw. eines von Demenz betroffenen Angehörigen bedeutet eine große Herausforderung. Neben dem körperlichen und psychischen Wohlergehen gilt es auch für rechtlichen und öffentlichen Status zu sorgen. Folgende Maßnahmen sollten zum Schutz Ihrer oder Ihres Angehörigen – und auch zu Ihrem eigenen – in Erwägung gezogen und vor einer Entscheidung gründlich geprüft werden. Das ifs ist der für Vorarlberg zuständige Erwachsenenschutzverein – am besten informieren Sie sich dort oder bei der zuständigen BH über die für Ihre Situation passende Vertretungsvereinbarung.

 

Erwachsenenvertretung

Kann eine erwachsene Person ihre Angelegenheiten aufgrund ihrer psychischen Krankheit oder einer vergleichbaren Beeinträchtigung nicht mehr ohne Gefahr, sich selbst zu schaden, allein besorgen, so kommt eine gesetzliche Erwachsenenvertretung in Betracht. Diese Vertretungsart kommt nur dann in Frage, wenn die erwachsene Person ihre Vertreterin/ihren Vertreter nicht mehr selbst wählen kann oder will.

Wichtig: Es gibt die Möglichkeit, bestimmte Angehörige aus der gesetzlichen Erwachsenenvertretung auszuschließen. Dieser Widerspruch muss im Österreichischen Zentralen Vertretungsverzeichnis (ÖZVV) registriert werden, um wirksam zu werden, sollte irgendwann eine solche Vertretungsperson nicht mehr selbst bestimmt werden können. Für die gesetzliche Erwachsenenvertretung kommen nur nächste Angehörige der betroffenen Person in Frage. Die vertretene Person wird in ihrer Geschäftsfähigkeit nicht automatisch eingeschränkt, auch wenn sie eine Vertretungsperson hat. Wenn die vertretene Person entscheidungsfähig ist, kann sie auch weiter gültig Geschäfte abschließen. Nur wenn sie nicht entscheidungsfähig ist, ist zur Wirksamkeit des Geschäfts die Zustimmung der Vertretungsperson erforderlich.

 

Vorsorgevollmacht

Im Unterschied zu einer Erwachsenenvertretung wird eine Vorsorgevollmacht vor dem Verlust der Entscheidungs-, Handlungs- und Geschäftsfähigkeit erteilt. Dabei bestimmt der, bzw. die Betroffene selbst eine Vertrauensperson.

 

Gewählte Erwachsenenvertretung

Die gewählte Erwachsenenvertretung ist eine Alternative zur Vorsorgevollmacht für all jene Personen, die nicht rechtzeitig eine Vorsorge getroffen haben. Jede nahestehende erwachsene Person, zu der ein Vertrauensverhältnis besteht, kann gewählte Erwachsenenvertreterin/gewählter Erwachsenenvertreter werden (z.B. Angehörige, Freundinnen/Freunde, Nachbarinnen/Nachbarn, andere Bekannte).

 

Patientenverfügung

Darin werden vorsorglich medizinische Maßnahmen festgelegt und ausdrücklich festgehalten, wie diese aussehen sollen. Voraussetzung dafür ist eine grundlegende Information durch einen Arzt, eine Ärztin sowie die uneingeschränkte Urteilsfähigkeit der bzw. des Betroffenen. Für die Patientenverfügung sieht das Gesetz zwei Varianten vor: Zum einen kann sie verbindlich sein: Der Arzt/ die Ärztin, Pflegebedienstete, Angehörige und andere in ein Behandlungsgeschehen möglicherweise eingebundene Personen (etwa ein/e Sachwalter/in oder ein vom Arzt bzw. von der Ärztin angerufenes Gericht) sind daran gebunden. Zum anderen gibt es die „Beachtliche Patientenverfügung“. Hier müssen der Arzt bzw. die Ärztin und andere Beteiligte auf die Verfügung und den darin geäußerten Willen des Patienten zwar Bedacht nehmen, sind daran aber nicht unter allen Umständen gebunden.

 

Rechtliche Schritte zum Schutz einer oder eines Angehörigen sind meist mit Unsicherheit und einem Gefühl von Trauer und Scham verbunden. Doch je eher Sie sich damit auseinandersetzen, umso mehr werden Sie Ihrer großen Verantwortung gerecht.

 

Kontakt | Aktion Demenz Modellregion Blumenegg

Gerda Marte-Zerlauth, Leitung Mobiler Hilfsdienst & Tagestreff Blumenegg
T 0650 4386477 | mohi.blumenegg@thueringen.at | www.sozialsprengel-blumenegg.at
blog.aktion-demenz.at

 

Factbox

In Vorarlberg ist das ifs mit der Erwachsenenvertretung betraut und bietet umfassende Beratung.
https://www.ifs.at/erwachsenenvertretung.html

 

Die Podcastreihe der connexia zu Fragen rund um die Betreuung und Pflege zu Hause können Sie jederzeit bequem zu Hause hören unter www.connexia.at/pflegende-angehoerige/podcast

Die Vortragsreihe „Pflege im Gespräch“ findet live an unterschiedlichen Orten in Vorarlberg statt, das Programm finden Sie unter www.connexia.at/pflegende-angehoerige/veranstaltungen

veröffentlicht am 19.04.2024

Kellertheater Lampenfieber präsentiert "We are Women"

Frauen – sanft & sinnlich, witzig & raffiniert

Freitag 24. Mai um 20:00 Uhr im Kellertheater Lampenfieber

Erleben Sie einen unterhaltsamen Abend voller spritziger, humorvoller und gelegentlich sarkastischer Titel aus Operette, Musical und Chanson, präsentiert von der Thüringer Sopranistin Mirjam Rauch und der Feldkircher Mezzosopranistin Karoline Streibich. Am Klavier begleitet Alessandro Campomenosi mit italienischem Charme die geballte Stimmgewalt: mal im Solo, mal im Duett.

Infos und Tickets unter www.lampenfieber-bludesch.at

veröffentlicht am 15.04.2024

Bürgerbaum für Peter Finder

Erneut darf die Gemeinde Bludesch zu einem sportlichen Erfolg gratulieren.

Peter Finder hat bei den nationalen Special-Olympics Winterspielen in der Steiermark (Graz/Schladming) im Bewerb Speed-Klettern den 3. Rang erreicht und wurde dafür mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet. Ebenso qualifizierte sich Peter für das Top-Rope-Finale, wo er den 6. Platz erreichte. Der Gemeindevorstand hat einstimmig entschieden, Peter Finder für diesen Erfolg mit einem Bürgerbaum auszuzeichnen. – Herzliche Gratulation!

veröffentlicht am 14.04.2024

Michaela Vallaster – Glückwünsche zum Sohn

Bgm. und Michaela Vallaster mit Elias

Bgm. Martin Konzet gratulierte Michaela Vallaster (Campus Bludesch – Bereich Kindergarten) recht herzlich zur Geburt ihres Sohnes „Elias“ und überreichte neben den Glückwünschen auch einen Blumenstrauß und ein Geschenk.

veröffentlicht am 11.04.2024

Hochwasserschutzübung durch den Wasserverband ILL-Walgau

Der Wasserverband ILL-Walgau hat am Samstag, den 6. April 2024 eine umfassende Hochwasserschutzübung in den Rückhaltebecken Bludesch-Gais erfolgreich abgeschlossen. An dieser wichtigen Übung beteiligten sich die Feuerwehren der Gemeinden Bludesch, Nenzing und Schlins sowie Mitarbeiter des Landes Vorarlberg, der Landeswarnzentrale und Personal der ARA Walgau. Im Rahmen der Übung wurde die Füllung der Rückhaltebecken im Szenario eines Hochwassers unter verschiedenen unvorhergesehenen Bedingungen geprüft, wie einem Stromausfall und einem Ausfall der Anlagensteuerung.

 

Die durchgeführte Übung brachte wertvolle Erkenntnisse, die unmittelbar in die Optimierung der Betriebsvorschriften einfließen werden. Dies trägt maßgeblich zur Steigerung der Effizienz und Sicherheit der Hochwasserschutzmaßnahmen bei. Besonders bemerkenswert war die realistische Inszenierung verschiedener Szenarien, welche die Überprüfung und Verbesserung der Reaktions- und Anpassungsfähigkeit der Einsatzkräfte ermöglicht.

 

Die Übung bot den Bürgermeister:innen der betroffenen Gemeinden, dem Obmann sowie anderen Vertretern der Verbandsmitglieder die Gelegenheit, sich direkt vor Ort ein detailliertes Bild der Prozesse und Abläufe zu machen und wertvolle Erkenntnisse beizusteuern.

 

Der Wasserverband ILL-Walgau möchte sich bei allen Teilnehmenden der Übung für ihren engagierten Einsatz und die ausgezeichnete Zusammenarbeit herzlich bedanken.

veröffentlicht am 09.04.2024

Vanovagasse

MauerarbeitenMauerarbeiten

In der vergangenen Woche wurde wieder ein Bauabschnitt im Zuge der Sanierung der Vanovagasse in Bludesch/Thüringen generalsaniert!

 

Unter der Fachkundigen Leitung von Elmar Matt und Martin Lutz, führten die Helfer Friedrich Juen, Hans-Peter Hartmann und Klaus Illmer die Sanierungsmaßnahmen dieses gemeindeübergreifenden Projektes durch. Vor- und Nachbreitet und auch während der Bauwoche tatkräftig vor Ort waren vom DLZ Blumenegg, Richard Rauter und Jürgen Dünser. Für die Gesamtkoordination zeichnen vom Gemeindeamt Bludesch Guntram Messner und vom DLZ Blumenegg Stefan Collini verantwortlich. Herzlichen Dank allen Helfern die das Leader Projekt jedes Jahr um einen weiteren Abschnitt voran bringen und so mit dazu beitragen den „Alten Walserweg“ wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Für die Woche vom 12. Mai werden wieder Studenten der BOKU Wien unter der Leitung von Anna Maria Drexel vor Ort sein und im Bereich Novagasse/Abzweigung Jordan einen Teil der Trockensteinmauern sanieren bzw. neu aufbauen!

veröffentlicht am 08.04.2024

Hochwasserschutz für Thüringen und Bludesch

Gruppenbild

Spatenstich für 2. Etappe des Schutzprojektes Montjola

 

Thüringen (tmh) - Im Dezember 1991, im Mai 1999 und zuletzt im August 2005 standen bei „hundertjährlichen“ Hochwasser-Ereignissen weite Teile von Bludesch und Thüringen unter Wasser. Seither wurden in den beiden Blumenegggemeinden schon einige Maßnahmen ergriffen. Mit einem Spatenstich wurde gestern der zweite Abschnitt zum Hochwasserschutz-Großprojekt „Montjola“ gestartet.

 

In den dortigen Weiher fließt der Schwarzbach samt Schlosstobel-Leitung. Das Einzugsgebiet beträgt rund zehn Quadratkilometer und birgt bei entsprechenden Niederschlägen erhebliches Gefahrenpotenzial - wie frühere Ereignisse gezeigt haben.

Im Oktober des Vorjahres wurde mit der ersten Bauetappe im Schlosstobel begonnen, wo die Arbeiten unter Leitung der Wildbach- und Lawinenverbauung planmäßig voranschreiten.

 

Der großen Bedeutung des Projektes für Thüringen und Bludesch entsprechend, wurde heute der Baubeginn für den zweiten und umfangreicheren Bauabschnitt bei einem symbolischen Spatenstich gefeiert. „Hausherr“ Bürgermeister Mag. Harald Witwer betonte, dass das Projekt „Montjola“ für die Sicherheit der Bevölkerung und der Infrastruktur in Thüringen und BLudesch langfristig von größter Bedeutung sein werde. Er bedankte sich bei allen an der umfangreichen Planung beteiligten Experten und vor allem auch bei den Grundbesitzern für deren Verständnis.

 

Die Bauarbeiten selbst werden unter bestmöglicher Schonung der Umwelt durchgeführt, wie Projektkoordinator Roland Köfler erklärte: In einem hochtechnischen Micromining-Verfahren bohrt die Salzburger Spezialfirma Braumann in der Montjolaebene in bis zu 30 Metern Tiefe einen 700 Meter langen Tunnel mit fast zwei Metern Durchmesser, in welche zeitgleich 30 Zentimeter starke Stahlbetonrohre eingegossen werden.

 

Rund 14 Millionen Euro werden für das Gesamtprojekt, das bereits im Sommer nächsten Jahres abgeschlossen sein soll, investiert. 80 Prozent der Kosten übernehmen Bund und Land, jeweils zehn Prozent - rund 1,4 Millionen Euro - verbleiben den Gemeinden, für die auch dieser „Rest“ eine Herausforderung darstellt. Witwer und sein Bludescher Kollege Bgm. Martin Konzett bedankten sich stellvertretend bei Landesrat Gantner für diese höchstmögliche Förderung.

„Diese Investitionen rentieren sich, das steht außer Frage. Denn dadurch kann das in einem Ernstfall zu befürchtende Schadensausmaß um ein Mehrfaches reduziert werden“, betonte Landesrat Gantner.

 

Foto (Abdruck honorarfrei, Fotohinweis „tmh-Pressedienst“ erbeten)

v.l. Die Planer Lutz Feldmann und Udo Tschermanegg, Maximilian Braumann (fa Braumann), Rainer Germann (Jäger Bau) Landesrat Christian Gantner, die Bürgermeister Harald Witwer und Martin Konzett, Thomas Blank (Land Vorarlberg) und Projektkorrdinator Roland Köfler

veröffentlicht am 08.04.2024

Gesundheit im Fokus

veröffentlicht am 07.04.2024

Karateclub Blumenegg

Gruppenfoto

37. Mitgliederversammlung am 5.4.2023 im Bluthu

 

Bei der 37. Mitgliederversammlung fanden die Neuwahlen für die nächsten 3 Jahre statt. Begrüßen dürfen wir als Beirat und Protokollführer Stefan Stachniß als neues Vorstandsmitglied. Alle anderen Funktionäre wurden von den Mitgliedern bestätigt. Geehrt wurden die Sportler Adrian Nigsch, Armin Tenschert, Elena Tschann, Cody Bachmann und Amelie Strolz - für die Erfolge 2023. Ehrengast Peter Karg - Präsident von Karate Vorarlberg - überbrachte Glückwünsche an die Sportler. Nach der Sitzung fand ein gemeinsames Abendessen im Bluthu statt, mit welchem der Abend ausklang.

veröffentlicht am 07.04.2024

Grünmüllabfuhr

Montag, den 08.04.2024 ab 07.00 Uhr

 

Wie bereits bekannt, muss der abzuführende Grünmüll gebündelt (max. 25 kg) am Vorabend des Abholtages an der Straße bereitgestellt werden.

 

Da wir diese Abfuhr „händisch“ durchführen, müssen diese „Beschränkungen“ unbedingt eingehalten werden!

 

Größere und lose Grünmüllmengen werden nicht mehr mitgenommen!

 

Wir ersuchen um Ihr Verständnis.

Gemeinde Bludesch

veröffentlicht am 05.04.2024

Kulturbrücke Bludesch

Ortsbild

Ab Mittwoch, dem 10. April 2024 können auf unserem internationalen Literaturweg «Stille Laute» bis Anfang Oktober 2024 neue Texte, dieses Mal zum Thema «Frohsinn und Leichtigkeit», gelesen und gehört werden.

 

Teilnehmende Autorinnen und Autoren:

 

1. Info-Tafel mit Leitsätzen der Gemeinde

    mit Aphorismen von Anni Mathes – Bludesch/A

2. Eugen Roth – München/D

3. Musikmittelschule – Thüringen/A

4. Ines Strohmaier – Bern/CH u. Bregenz/A

5. Gerlinde File – Feldkirch/A

6. Jürgen Thomas Ernst – Bregenz/A

7. Emily Dickinson – USA, in englischer Sprache
    mit schriftsprachlicher Übersetzung

8. Stephanie Lehner – Haibach/D
    Leichte Sprache, übersetzt von Mario Franz/D

9. Otto Hofer – Lustenau/ A – Lustenauer Dialekt
    mit Übersetzung

10. Info-Tafel mit Leitsätzen der Gemeinde   

 

QR-Code

veröffentlicht am 04.04.2024

Bürgermusikverein Bludesch

Jahreshauptversammlung Bürgermusikverein Bludesch

 

Am Samstag, den 16. März 2024 fand die Jahreshauptversammlung des Bürgermusikvereins Bludesch statt. Im letzten Vereinsjahr ist einiges passiert und wir konnten 70 Musikaktivitäten vermerken.

 

Auch wurde ein neuer Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt:

 

Obfrau: Raphaela Kölly

Kassiererin: Elisabeth Dunkl

Schriftführer: Daniel Klee

Jugendreferentin: Kathrin Gaßner

Archivarin: Carmen Berthold

Beirat: Markus Küng

Beirat: Thomas Geutze

Kapellmeister: Wolfgang Bachmann

 

Den scheidenden Vorstandsmitgliedern Larissa Wolf und Sabrina Micheli sagen wir DANKE für die letzten Jahre und ihre Arbeit.

 

Besonders bedanken möchten wir uns bei Ramona Albrich. Herzlichen Dank für die zahlreichen Vorstandsjahre und die letzten sechs Jahre als Obfrau. Es war eine wunderbare Zeit.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten bevorstehenden Termine und starten wieder voll durch.

 

Terminvorschau für das Frühjahr 2024:

 

  • Mittwoch, 01.05.2024 - Tag der Blasmusik - Bludesch und Gais - Beginn um 09:00 Uhr
  • Sonntag, 26.05.2024 - Erstkommunion in der Pfarre Bludesch
  • Donnerstag, 30.05.2024 - Fronleichnam Prozession - Bludesch - Beginn um 09:00 Uhr

 

Im Sommer ist auch wieder ein Dämmerschoppen geplant. Die Details dazu werden wir frühzeitig bekanntgeben.

 

Seid dabei!

Wir freuen uns, euch bei unseren Ausrückungen willkommen zu heißen.

Euer Bürgermusikverein Bludesch

veröffentlicht am 04.04.2024

Campus Bludesch - Ostern

Osterhase

In der Kleinkindbetreuung des Campus Bludesch staunten die Kinder sehr, als zu Ostern plötzlich der Osterhase über den Spielplatz hoppelte. Gespannt verfolgten die Kinder von der großen Glasfront aus, das lustige Treiben. Der Hase vollführte kleine Turnübungen, versteckte sich hinter dem Baum und verteilte Osternester. Spätestens als er sich sogar noch in die Schaukel setzte, fingen alle Kinder an zu lachen und konnten sich nicht sattsehen an unserem Osterhasen. Danach durften sich die Kinder selbst auf Ostersuche begeben. Jedes Kind erhielt ein liebevoll gestaltetes Osternest mit Straßenkreide und kleinen Schokoleckereine, die bei der anschließenden Jause vernascht werden durften. Die Kindergartenkinder machten sich auf die Suche nach dem Osterhasen und den Oster-Nestchen in den Wald und fanden ein schönes Plätzchen zum Feiern. Zur Osterfeier selbst wurde mit allen Gruppen des Campus gemeinsam gesungen, vom Frühling erzählt und ein Frühlings-Ritual durchgeführt. Zum Abschluss des kleinen Osterfestes tanzten alle Kinder gemeinsam den Frühlings-Oster-Tanz. Die von den Kindern und Pädagoginnen gebackenen Hasenkekse wurden mit allen geteilt. Das Wetter belohnte uns mit vielen Sonnenstrahlen und Trockenheit. Danke an alle Kinder für das schöne Fest. Auch in der Schulkindbetreuung durften alle Kinder ein selbstgestaltetes Osternest gemeinsam suchen.

veröffentlicht am 04.04.2024

Campus Bludesch

Kinder

Sicherheit geht vor!

 

Im Februar stand das Thema Sicherheit im Alltag noch einmal im Fokus bei den Kindern im CAMPUS Bludesch.

 

Clownfrau Blombine besucht die Igel, Eulen, Müsle und Schlaufüchse und wies in ihrem Theater spielerisch auf die Gefahren des Alltags hin. Von rutschigen Teppichen, über das heiße Bügeleisen bis hin zu als Bonbons getarnten Medikamenten war alles dabei. Wie gut, dass die Kinder sich als wahre Profis entpuppten, und Blombine im richtigen Moment warnen konnten.

 

Doch nicht nur zu Hause, auch auf dem Weg zum Kindergarten kommt es oft zu brenzligen Situationen. Umso besser, wenn die jungen Verkehrsteilnehmer dann eine Leuchtweste tragen. Schnell ist klar – wer rechtzeitig gesehen wird, ist gut geschützt. Shana nahm sich viel Zeit und jedes Kind durfte in die Rolle des Fußgängers & des Autofahrers schlüpfen. Mit ihrem Mini-Auto inklusive Beleuchtung sehen die Kinder recht eindrücklich, welchen Unterschied das Leuchtweste-Tragen macht.

 

Liebe Blombine, liebe Shana, Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt und bei uns vorbeigekommen seid!

veröffentlicht am 03.04.2024

Kellertheater Lampenfieber - Jeder ka eppas

Gruppenbild

... für den guten Zweck im Lampenfieber

 

Am 16.03 fand wieder „JEDER KA EPPAS“ im ausverkauften Lampenfieber in Bludesch statt. Unter der erfolgreichen Moderation von Jürgen Hartmann präsentierten Künstlerinnen und Künstler aus Bludesch, oder die mit Bludesch eng verbunden sind, abwechslungsreiche Showeinlagen. Die kulturelle Vielfalt der Darbietungen und die hohe Qualität begeisterten das Publikum im höchsten Maße. Auch staunten viele der Zuschauerinnen und Zuschauer, welche unterschiedlichen Talente in der Gemeinde Bludesch beheimatet sind. Der Erlös der gesamten Veranstaltung in der Höhe von 1.200 Euro kam zwei Organisationen zugute, welche beide schon langjährig erfolgreich tätig sind. Die eine Hälfte der Einnahmen ging an das Projekt „Eine-Welt-Gruppe Schlins/Röns“, welche Waisen und Familien im Hochland von Tansania unterstützt. Die Gelder fließen beispielsweise in die Bildung von Kindern, in die Trinkwasserversorgung und in die Landwirtschaft. Die andere Hälfte geht an die Organisation „Geben für Leben“, welche erfolgreich die Typisierung von lebensrettenden Stammzellenspender:innen für Menschen mit Leukämie vorantreibt. Beide Organisationen wurden von den Künstler:innen ausgewählt. Das Team vom Lampenfieber freute sich einerseits über das volle Haus und andererseits über die Nachricht, dass die Vorkehrungen für das nächste „JEDER KA EPPAS“ im Jahre 2025 schon am Laufen sind.

 

Foto von links nach rechts:

Susanne Marosch (Obfrau Geben für Leben), Carmen Schnetzer (JEDER KA EPPAS), Emanuel Schaller-Tomaselli (Obmann Eine-Welt-Gruppe Schlins/Röns), Jürgen Hartmann (JEDER KA EPPAS), Michael Tinkhauser (Obmann Lampenfieber), Herlinde Marosch (Gründerin Geben für Leben), Alexander Zimmermann (Obmann Stellvertreter Lampenfieber)

veröffentlicht am 03.04.2024

Einladung zur 30. Sitzung der Gemeindevertretung

Montag, 08.04.2024 um 19:30 Uhr im Kronen-Saal


Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der Verhandlungsschrift der 29. Gemeindevertretungssitzung
  3. L50 Walgaustraße – Errichtung einer Querungshilfe (Höhe „Hämmerle Kaffee“, km 20,93 – km 21,01) – Beratung und Beschlussfassung
  4. Verordnung über das Mindestmaß der baulichen Nutzung betreffend Teilflächen der GSt-Nr. 1317 und 1316/1 KG Bludesch – Beratung und Beschlussfassung
  5. Änderung des Flächenwidmungsplanes betreffend GSt-Nr. 1317 KG Bludesch – Beratung und Beschlussfassung
  6. Verordnung über die verpflichtende Beantragung einer Baugrundlagenbestimmung – Beratung und Beschlussfassung
  7. Änderung des Flächenwidmungsplanes betreffend Teilflächen der GSt-Nr. 374, 2000, 2005, 2006, 2016 und 2019 KG Bludesch – Einleitung des Umwidmungsverfahrens – Beratung und Beschlussfassung
  8. Berichte:
    a) Bürgermeister
    b) Regio im Walgau
    c) Gemeindevorstand
    d) Ausschüsse / Arbeitsgruppen
    e) Delegierte
  9. Allfälliges

 

Der Bürgermeister
Martin Konzet

veröffentlicht am 02.04.2024

FAMILIENIMPULSE – Für andere do si!

Kind

Spielplatzbegleitung gesucht

 

Der 3-jährige Sam und seine 2-jährige Schwester sind gerne im Freien. Bei einem Spaziergang oder auf dem Spielplatz können sie nach Herzenslust spielen. Ihre Mama sucht eine nette Begleitung, denn ihr würde eine Entlastung guttun. Glück ist, jemanden zu haben, der einem zur Seite steht. Glück ist aber auch, jemandem zur Seite stehen zu können.

 

Begeisterte und herzliche Menschen aus ganz Vorarlberg, die sich bereits freiwillig engagieren, machen Spaziergänge mit Babys, spielen, lesen oder basteln mit den Kindern, erfahren gemeinsam die Natur, vermitteln spielerisch Deutsch und vieles mehr.

Freiwillige schenken durch ihren Einsatz jungen Familien neue Perspektiven – und werden selbst belohnt: mit bunten Erlebnissen und dem guten Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun.

 

Kontakt: Vorarlberger Kinderdorf, Fachbereich FAMILIENIMPULSE

Elisabeth Dornstetter, M 0676 / 7645835, E e.dornstetter@voki.at.

Weitere Infos: www.vorarlberger-kinderdorf.at

veröffentlicht am 01.04.2024

Straßensammlung

Die Österreichische Krebshilfe Vorarlberg führt vom 01.04.2024 bis einschließlich 15.06.2024 in allen Gemeinden Vorarlbergs eine Straßensammlung durch.

Der Bürgermeister

veröffentlicht am 28.03.2024

Gemeinde Bludesch - Öffnungszeiten

Das Gemeindeamt Bludesch ist während der Osterferien (25.03. – 29.03.2024) von Montag bis Freitag von 08-12 Uhr geöffnet.

 

Der Bürgermeister

veröffentlicht am 25.03.2024

Flurreinigung

Elena und Elias HocheggerMitglieder KarateclubMitglieder Kellertheater u TurnvereinMitglieder FunkenzunftMitglieder BürgermusikvereinMitglieder FischereivereinMitglieder Obst- und GartenbauvereinMitglieder Ackersportverein

Ein großes Dankeschön allen teilnehmenden Vereinen und Privatpersonen für die Teilnahme an der diesjährigen Flurreinigung.

 

Wetterbedingt wurde das Programm kurzfristig umdisponiert und die Kinder des Campus Bludesch und der Volksschule werden zu einem späteren Zeitpunkt ihre Touren nachholen.

 

Insgesamt haben sich über 80 Personen an der diesjährigen landesweiten Aktion beteiligt.

 

Auch das österreichische Bundesheer, sowie die Bewohner des Flüchtlingsheimes Gaisbühel haben die Aktion unterstützt und wieder für ein sauberes Bludesch/Gais gesorgt.

 

Vielen herzlichen Dank für eure Flexibilität und das ehrenamtliche Engagement zum Wohle unserer Gemeinde!

veröffentlicht am 24.03.2024

Haussammlung

Vom 01. bis 30. April 2024 findet die jährliche Haussammlung des Vorarlberger Kinderdorfes statt.

veröffentlicht am 24.03.2024

Ortsfeuerwehr Bludesch

Gruppenbild

Wissenstest der Feuerwehrjugend

 

Mit einem kleinen, aber feinen Team trat die Feuerwehrjugend Bludesch beim Wissenstest 2024 in Bartholomäberg an.

Gerätelehre, Erste Hilfe, Technische Hilfsmittel, Funk, Löschwasserförderung und organisatorische Kenntnisse waren nur einige der Herausforderungen, die von den Jugendlichen zu meistern waren.

Leni Eileen BOERSMA (Bronze), Christoph DIEZL (Silber) und Fabio STEMMER (Bronze) absolvierten die Aufgaben mit Bravour und erreichten ihre Leistungsabzeichen.

 

Die Feuerwehr Bludesch gratuliert herzlich und bedankt sich bei der Feuerwehr Bartholomäberg für die Gastfreundschaft!

veröffentlicht am 24.03.2024

Aktion Demenz

Autofahren

12 Fragen und Antworten zum Thema Demenz

 

Frage 10: Demenz – Fahrtüchtigkeit mit Demenz

 

Die Mobilität ist für jeden Menschen ein wesentlicher Aspekt der selbstständigen Lebensführung – im hohen Alter und vor allem bei einer demenziellen Entwicklung wird das Thema Autofahren allerdings oft zu einem heiklen Thema. Wenn die Reaktionsfähigkeit eingeschränkt ist, kann eine Autofahrt plötzlich zur Gefahrenquelle auch für andere Verkehrsteilnehmer*innen werden. Das ist häufiger Anlass zur Sorge bei Angehörigen von Menschen mit Demenz.

 

Fahrtüchtigkeit mit Demenz

Ab welchem Zeitpunkt die Fahrtüchtigkeit eines an Demenz erkrankten Menschen abnimmt ist schwer zu bestimmen, im Frühstadium einer Demenz ist sie in der Regel noch gegeben. ÖAMTC und andere Dienste empfehlen eine regelmäßige Überprüfung der Fahrtüchtigkeit im Alter ab 65, in vielen Ländern der EU ist dies inzwischen Standard, nicht aber in Österreich. Stresssituationen wie neue Ziele oder Fahrten in einer Großstadt, Nachtfahrten und schlechtes Wetter sind für Menschen mit Demenz eine größere Belastung, während das Fahren in ländlichen Gegenden und auf bekannten Strecken noch länger möglich sind. Dies abzuwägen, wird immer Sache der An- und Zugehörigen sein, im optimalen Fall gemeinsam mit dem Betroffenen.

 

Die Verhinderung von Autofahrten

Bei fehlender Krankheitseinsicht kommt es allerdings oft zu Auseinandersetzungen, weil der oder die Erkrankte sich selbst noch für durchaus fahrtüchtig hält. In diesem Fall ist die Einschätzung des Hausarztes eine hilfreiche Instanz, die von Betroffenen eher akzeptiert werden kann. In krassen Fällen ist die Meldung an den amtsärztlichen Dienst nicht zu umgehen. Viele Familien finden andere Wege, um das Autofahren zu verhindern, dies sollte allerdings nur im Notfall angewendet werden. Wenn der Zugang zum Auto erschwert wird, beispielsweise wenn das Auto nicht in Sichtweite parkt, kann das Interesse am Autofahren allmählich immer weiter abgebaut werden.

 

Der Alltag ohne Auto

Oft sind die sozialen Kontakte eng mit der Mobilität und deshalb mit dem selbstständigen Autofahren verbunden. Fahrdienste zu organisieren oder die öffentlichen Verkehrsmittel kennenzulernen sind wichtige Alternativen, die aber möglichst früh geübt werden müssen. Der Verlust des Autos wird oft als Verlust der Freiheit empfunden.  Wenn dann gleichzeitig auch der Freundeskreis wegfällt, dann kann dies einen großen Einbruch im Leben eines an Demenz erkrankten Menschen bedeuten.

 

Kontakt | Aktion Demenz Modellregion Blumenegg

Gerda Marte-Zerlauth, Leitung Mobiler Hilfsdienst & Tagestreff Blumenegg

T 0650 4386477 | mohi.blumenegg@thueringen.at | www.sozialsprengel-blumenegg.at

blog.aktion-demenz.at

 

Factbox:

Pflegende Angehörige stehen bei einer Demenzdiagnose in der Familie unter einer besonderen Belastungssituation und es ist wichtig, sich möglichst rasch um umfassende Beratung und Entlastungsangebote zu kümmern. Die Orientierungsgespräche der Aktion Demenz, Mobile Hilfsdienste, Krankenpflegevereine und eine Selbsthilfegruppe können die Situation innerhalb der häuslichen Pflege noch lange stabilisieren – vor allem, wenn sich mehrere Familienmitglieder die Aufgaben aufteilen.

veröffentlicht am 24.03.2024

Aktion Demenz - „Frühstücksgruß“ für pflegende Angehörige

Grußtaschen

Betreuen und pflegen Sie jemanden zu Hause?

 

Der „Frühstücksgruß“ am 21. April 2024 ist ein Zeichen der Wertschätzung für die vielen Stunden, die pflegende Angehörige leisten. Die Aktion Demenz bringt Ihnen an diesem Morgen Brötchen für ein gemütliches Frühstück an die Haustüre – als Dankeschön für Ihre tagtägliche Pflege- und Betreuungsarbeit.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis 12. April:

MoHi Blumenegg, Frau Gerda Marte-Zerlauth

Alte Landstr. 4, 6712 Thüringen

T 0650 4386477

M mohi.blumenegg@thueringen.at

veröffentlicht am 24.03.2024

Flurreinigung

Auf Grund der äußerst unsicheren Wetterlage am Wochenende, haben wir uns über die Durchführung der Flurreinigung folgende Gedanken gemacht:

 

Die Flurreinigung fix abzusagen ist keine Option, da ein neuer Termin in der Karwoche oder am Osterwochenende wenig sinnvoll ist.

Auch ist die Verpflegung und das Zusammensitzen bei ungünstiger Wetterlage für die Funkenzunft nicht leicht zu planen.

 

Wir würden euch gerne die Möglichkeit geben selbst auszuwählen, ob und wann ihr die Aktion mit euren Mitgliedern durchführen möchtet.

Teilweise haben die Vereine ihre Sammelmaterialien schon im Gemeindeamt abgeholt, die anderen bitten wir das noch zu erledigen.

 

  • Schwere oder sperrige Fundsachen, sowie volle Müllsäcke - wenn möglich, bei einem Hundekotbehälter oder Müllkübel abstellen --> Foto mit Angabe Standort an Konzet Martin senden
  • Alle anderen Sammelsäcke bitte einfach beim ehem. Bauhof Bludesch, Länderweg 7, abstellen.

 

Bitte schickt uns Bilder von eurer Sammelaktion und meldet bei Sabine im Gemeindeamt wie viele Teilnehmer ihr wart --> gerne per E-Mail an gemeinde@bludesch.at

Wichtig! (Bitte Zustimmung bzgl. Veröffentlichung einholen und Angabe, wer das Foto gemacht hat)

 

Wir werden uns dann mit einer kleinen Anerkennung für euren Einsatz bei euch melden!

 

  • Für alle Vereine, deren Jugendliche bei der aha-Sammelaktion mitmachen, sende ich im Anhang einen QR Code mi

 

 

Kontakt für Samstag: Martin Konzet 0664/8209881

er wird um 10.00 Uhr auch beim Freizeitplatz vor Ort sein, um nicht abgeholte Sammelmaterialien auszugeben!

 

Danke für euer unkompliziertes Mittun und euer Engagement für ein sauberes Bludesch/Gais!

 

Das Team vom Gemeindeamt Bludesch!

QR-Code

veröffentlicht am 21.03.2024

Vorarlberg radelt los!

Jetzt mitmachen und gewinnen!

 

Es geht wieder los: Wer radelt gewinnt — an Gesundheit, Spaß und ab 20. März auch wieder bei „Österreich radelt". Die bundesweit größte Motivationskampagne zum Alltagsradeln startet in die neue Saison und lädt wieder alle Menschen ein, möglichst viele Radkilometer zu sammeln.

„Vorarlberg radelt" (vormals RADIUS) ist Teil davon. 2024 gibt es eine neue App, die die Teilnahme noch einfacher macht.

 

Von 20. März bis 30. September motiviert Vorarlberg radelt wiederum spielerisch und mit zahlreichen Gewinnchancen zum Umstieg aufs Fahrrad. Die Preise reichen von Raiffeisen-Sparbüchern und Vorarlberg isst-Gutscheinen über Fahrradzubehör bis hin zu E-Bikes, Kinderfahrrädern, Trekking- oder Transporträdern. Auch Arbeitgeber, Gemeinden, Vereine und Schulen können bei Vorarlberg radelt gewinnen — z.B. Radservicetage oder ein Pumptrack-Event.

 

Ab 20. März wieder mitradeln!

 

Dazu einfach in der „Österreich radelt"-App oder online registrieren, losradeln und Kilometer eintragen. Als Arbeitgeber, Gemeinde, Verein oder Schule unter vorarlberg.radeltativeranstalter registrieren und Mitarbeiter:innen, Bürger:innen, Vereinsmitglieder oder Schüler:innen zum Radfahren motivieren.

 

64 Gemeinden, 168 Arbeitgeber, 56 Vereine und 26 Schulen und Bildungseinrichtungen haben Vorarlberg radelt im vergangenen Jahr als Veranstalter unterstützt. 2023 nahmen über 10.000 Vorarlberger:innen an der Aktionen teil! 2024 sollen noch mehr Menschen und Institutionen mitmachen.

veröffentlicht am 18.03.2024

Archiv

Historischer Tag für die Region – vom 23.10.2023

Ein für die Gemeinden Bludesch und Thüringen historischer Akt konnte am Montag, den 23.10.2023 mit dem Spatenstich für den Hochwasserschutz abgehalten werden.

Diese Website verwendet zur Besucher-Analyse Cookies.
Weitere Informationen zum Datenschutz

einverstanden