Sicherheit mit Fahrrad auch bei Dämmerung und Dunkelheit

Aufgrund der herbstlichen Straßen- und Lichtverhältnisse möchte die Polizei Thüringen nochmals gerne folgende Bestimmungen und Verwendungspflichten für Radfahrer in Erinnerung rufen:

Diese Grundausrüstung ist gesetzlich für alle Fahrräder vorgeschrieben:

  • Zwei unabhängige Bremsen
  • Scheinwerfer und Rücklicht; das Rücklicht darf auch ein Blinklicht sein; Scheinwerfer und Rücklicht können auch aussteckbar und/oder batteriebetrieben sein; nicht zulässig sind aber Scheinwerfer und Rücklichter, die am Körper getragen werden
  • Rückstrahler nach Vorne (weiß) und Hinten (rot): diese dürfen auch in den Scheinwerfer oder das Rücklicht integriert sein
  • Seitliche Rückstrahler (gelb) oder reflektierende Reifen (weiß oder gelb)
  • Rückstrahler an den Pedalen (gelb) oder etwa an den Pedalkurbeln
  • Glocke, Hupe oder ähnliches

Bei Tageslicht und guter Sicht müssen Scheinwerfer und Rücklicht nicht mitgeführt werden. Alle anderen der oben angeführten Ausrüstungsgegenstände müssen aber immer am Fahrrad angebracht sein – dies gilt auch für die Rückstrahler. Sind die Rückstrahler in Scheinwerfer und Rücklicht integriert, müssen letztere folglich auch tagsüber mitgeführt werden. Bei schlechter Sicht oder Dunkelheit müssen natürlich – wie bisher – Scheinwerfer und Rücklicht am Fahrrad angebracht sein und es ist mit Licht zu fahren. Diese Bestimmungen gelten auch für Mountainbikes!

veröffentlicht am 20.11.2018